Segler-Gemeinschaft Schwarzenbek e.V.

Herzlich Willkommen

Schwarzenbek und Sportboot fahren??? Da ist doch überhaupt kein Wasser! Im Prinzip ist diese Aussage völlig richtig. Wären nicht 1985 ein paar Wassersport-Verrückte auf die Idee gekommen, die bis dahin verstreuten Segel-Aktivitäten von “Schwarzenbekern” an der Ostsee und am Ratzeburger See  in einem Verein zusammen zu führen, dann gäbe es die Segler-Gemeinschaft Schwarzenbek vermutlich bis heute nicht. Der Verein betreibt aktiven Segelsport sowohl auf der Hochsee als auch in Binnenrevieren wie dem Ratzeburger See. Einer der Grundgedanken ist es, den Segelsport Jedermann zugägnlich zu machen. Dies bedeutet auch ein großes Engangement bezüglich der Aus- und Weiterbildung in Theorie und Praxis. Dazu werden die Vereinsyacht, eine X-442, mit Heimathafen Fehmarn und zahlreiche Boote verschiedenen Typs in Kalkhütte am Ratzeburger See genutzt. Ein besonderer Schwerpunkt ist seit je her die Förderung der Jugend. Highlights der Segel-Gemeinschaft Schwarzenbek e.V. sind die Teilnahme an Regatten und Hochsee-Projekttörns, die sich nicht nur auf die Reviere rund der Ostsee beschränken.

Einstellung aller Vereinsaktivitäten und Schließung der Häfen

Für den Kreis Herzogtum Lauenburg wurde am 18.03.2020 eine weitere Allgemeinverfügung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 (5. Allgemeinverfügung des Kreises Herzogtum Lauenburg zu SARS-CoV-2) veröffentlicht.
Danach reicht es nicht aus, den Sportbetrieb im Verein einzustellen. Wir müssen auch unsere Häfen schließen.

Die Anlagen dürfen nur noch von folgenden Personen betreten werden:

  • Bewohner und Beschäftigte
  • Vorstandsmitglieder in Ausübung des Hausrechts
  • beauftragte Handwerker und Dienstleister

Vereinsmitglieder dürfen das Gelände NICHT mehr betreten.

Informationen hierzu und zu Corona (SARS-CoV-2): Kreis Hzgtm. Lauenburg,  Robert-Koch-Insititut oder Johns-Hopkins-Universität

Hochsee-Yacht der SGS 85


SY Xenia, X-442

Technische Daten
Typ X-Yacht 442
LÜA (Rumflänge) 13,50 m
LWL (Länge Wasserlinie) 11,20 m
Breite 4,15 m
Tiefgang 2,40 m
Masthöhe über Wasserline 21,00 m
Segelfläche am Wind 114,30 m²
Maschine 37,3 kW
Kojen 8 + 2

Werden Sie Mitglied in der SGS 85

error: Zugriff ist gesperrt.