Segler-Gemeinschaft Schwarzenbek e.V.

Herzlich Willkommen

Schwarzenbek und Sportboot fahren??? Da ist doch überhaupt kein Wasser! Im Prinzip ist diese Aussage völlig richtig. Wären nicht 1985 ein paar Wassersport-Verrückte auf die Idee gekommen, die bis dahin verstreuten Segel-Aktivitäten von “Schwarzenbekern” an der Ostsee und am Ratzeburger See  in einem Verein zusammen zu führen, dann gäbe es die Segler-Gemeinschaft Schwarzenbek vermutlich bis heute nicht. Der Verein betreibt aktiven Segelsport sowohl auf der Hochsee als auch in Binnenrevieren wie dem Ratzeburger See. Einer der Grundgedanken ist es, den Segelsport Jedermann zugägnlich zu machen. Dies bedeutet auch ein großes Engangement bezüglich der Aus- und Weiterbildung in Theorie und Praxis. Dazu werden die Vereinsyacht, eine X-442, mit Heimathafen Fehmarn und zahlreiche Boote verschiedenen Typs in Kalkhütte am Ratzeburger See genutzt. Ein besonderer Schwerpunkt ist seit je her die Förderung der Jugend. Highlights der Segel-Gemeinschaft Schwarzenbek e.V. sind die Teilnahme an Regatten und Hochsee-Projekttörns, die sich nicht nur auf die Reviere rund der Ostsee beschränken.

SARS-CoV-2 – Pandemie – bei steigenden Zahlen wird es wieder Einschränkungen geben!

Für das Land Schleswig-Holstein ist die Tendenz derzeit derzeit relativ gleichbleibend. Die schleswig-holsteinische Landesregierung hat am 15. September 2021 eine neue Corona-Bekämpfungsverordnung beschlossen. Sie tritt am 20. September 2021 in Kraft und ist gültig bis zum 17. Oktober 2021!
Im Rahmen der vorliegenden Neufassung sind im Wesentlichen bestehende Beschränkungen wie das Abstandsgebot, die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, die Kontaktdatenerhebung und bestehende Kapazitätsgrenzen gelockert worden. Dafür besteht für viele Innenbereiche die Anforderung, dass dort nur getestete, genesene oder geimpfte Personen Zugang haben. Hier besteht im Wesentlichen nur das Erfordernis der Erstellung eines Hygienekonzeptes. Je nach Lage und Entwicklung der Pandemiesituation können alle Regelungen jeder Zeit widerrufen oder verschärft werden!

Die wesentlichen Änderungen kurz zusammengefasst:

  • Das Abstandsgebot von 1,50 Metern wird in eine Empfehlung umgewandelt.
  • Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird bei Anwendung der 3G-Regelung in den meisten Innenbereichen aufgehoben. Immer dort, wo ein angemessener Abstand nicht eingehalten werden kann, wird innen und außen weiterhin das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung empfohlen.
  • Die bisherigen Regelungen zur Erfassung der Kontaktdaten in Innenbereichen werden nahezu aufgehoben. Durch den Wegfall der Vorschriften sind entsprechende Registrierungen in den genannten Bereichen nur freiwillig und dann nur unter Einhaltung strenger datenschutzrechtlicher Vorgaben möglich.
  • Bei Veranstaltungen fallen Beschränkungen weitgehend weg. Sie sind damit innerhalb und außerhalb geschlossener Räume ohne Einhaltung des Abstandsgebotes und ohne Maskenpflicht möglich. Voraussetzung bleibt die Erstellung eines Hygienekonzepts unter anderem mit einer regelmäßigen Lüftung der Innenbereiche. In Innenbereichen ist zudem die 3G-Regel einzuhalten.
  • Bei Sportveranstaltungen gelten bezogen auf die Zuschauerinnen- und Zuschauerzahlen keine Obergrenzen mehr.

Weitere und detaillierte Informationen findet man auf der Seite des Landes Schleswig-Holstein, ebenso eine Liste der Testzentren und ein einfach erklärendes Schaubild der aktuell geltenden Regeln für eine Sieben-Tage-Inzidenz unter 100.

Die Bestimmungen zur Hygiene und zum Mund-Nasen-Schutz sind essenzieller Bestandteil der Verordnungen und müssen unbedingt eingehalten werden.

Bitte beachten Sie weiterhin aufmerksam die laufend aktualisierten Ankündigungen über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (14. Allgemeinverfügung des Kreises Herzogtum Lauenburg zu SARS-CoV-2 und folgende) sowie die Gesamtverordnung des Landes Schleswig-Holstein und die ständig aktualisierten Änderungen.

Informationen hierzu und zu Corona (SARS-CoV-2): Kreis Hzgtm. Lauenburg,  Robert-Koch-Insititut oder Johns-Hopkins-Universität

Fragen zur Corona in Schleswig-Holstein und Änderungen ab dem 22. Juli 2021 findet man unter Fragen und Antworten hier.

Hochsee-Yacht der SGS 85


SY Xenia, X-442

Technische Daten
Typ X-Yacht 442
LÜA (Rumflänge) 13,50 m
LWL (Länge Wasserlinie) 11,20 m
Breite 4,15 m
Tiefgang 2,40 m
Masthöhe über Wasserline 21,00 m
Segelfläche am Wind 114,30 m²
Maschine 37,3 kW
Kojen 8 + 2

Werden Sie Mitglied in der SGS 85

error: Zugriff ist gesperrt.