Kalkhütte 2020 – Termine und Infos

Jüngstensommer 2020

02.05. Ansegeln am See ab 11 Uhr
für das leibliche Wohl ist gesorgt. Getränke gibt es gegen einen kleinen Obolus

Jüngstensegeln ab 14 Uhr: 09.05./ 23.05./ 06.06. / 20.06. / 04.07. / 08.08. / 22.08. / 05.09. / 19.09.
09.05. ab 11 Uhr Workshop Opti/Open Bic
23.05. ab 11 Uhr Workshop Teenie segeln mit Spi
27.06.-04.07. Jüngstenscheinausbildung
05.07. Schnuppersegeln Ferienpassaktion
05.09. Vereinsmeisterschaft der Jüngsten
03.10. Absegeln am See

 

Sommer für die Großen

02.05. Ansegeln  am See ab 11 Uhr
für das leibliche Wohl ist gesorgt. Getränke gibt es gegen einen kleinen Obolus

22.04. Boote aus dem Winterlager holen – 16 Uhr bei Sager
25.04. ab 11 Uhr Boote aufriggen in Kalkhütte
20.09. ab 10 Uhr Vereinsmeisterschaften in Kalkhütte
17.10.& 24.10. ab 11 Uhr Abriggen
Happy Hour segeln jeden Mittwoch ab 16:30 Uhr

 

 

Regatta Termine Ratzeburg

  • 16.&17.05. Spargelregatta
  • 21.05. Ladies Cup
  • 20.06. Blaues Band
  • 22.&23.08. AWN Cup
  • 12.&13.09. Segelmeisterschaft Ratzeburger See (Kreismeisterschaft)
    Näheres unter www.wsrm.de/regatta/

Die Jüngsten und Jugend unterwegs

Diesmal ging es nach Tönning an der Eider. Zwei Tage Freizeit bei herrlichem Sonnenschein, toller Stimmung und mit zwei schönen Besichtigungen.
Wir haben uns in St. Peter Ording zu einem leckeren Picknick mit Würstchen, Gemüse und Kuchen getroffen. Anschließend wurde der Westküstenpark & Robbarium von uns erobert. Nach einer kleinen Führung konnten wir Robben bei der Fütterung beobachten, Störche im Tiefflug bewundern und viele anderen interessante Tiere besuchen.
Die Übernachtung fand in der DJH Tönning statt, hier konnte am Abend unsere obligatorische Segelrallye stattfinden. Diesmal mussten auch die „alten Seefahrer“ ihre Kenntnisse unter Beweis stellen. Die „alten“ waren fast genauso gut wie die Jüngsten.
Die Verpflegung in der DJH war sehr gut und es war für jeden etwas leckeres dabei.
Am Sonntag hatten wir einen weiteren tollen Termin auf dem Zettel, den Tonnenhof der WSA in Tönning. Hier wurden wir vom Leiter durch die Werkstätten und über den Tonnenhof geführt. Wir konnten kleine und große Tonnen bestaunen, vor ihrer Instandsetzung und danach. Informationen bekamen wir über Alter und Lebenserwartung einer Tonne, über Befestigungen und Befeuerung aowie über Pricken und Tonnenleger und das bei besten Wetter. Es war schon toll, dass wir so eine private Sonntagsführung bekommen haben.
Aber wie das so ist, nach so viel Input. Der Magen knurrt. So gab es noch ein Fischbrötchen auf die Kralle in dem beschaulichen Hafen von Tönning.
Gesättigt, erschöpft und ein bisserl schlauer ging es am Nachmittag zurück nach Hause.  
Eine schöne Freizeit ist vorbei und es wurde schon gefragt, wo es nächstes mal hingeht – auch süß. Aber erstmal gehen wir fleißig segeln, am See und auf der Ostsee.
Schöne Grüße und Ahoi.

Jaqo und Rüdiger